Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

49 winnung nahm, mit allen persönlichen und telefonischen Einzelabstimmungen, einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten in Anspruch. 3.5 Briefing der Interviewpartner Alle Interviewpartner wurden nach einer Vorabinformation durch die interne Per- sonalabteilung telefonisch von der Interviewerin kontaktiert und über das Studien- vorhaben in Kenntnis gesetzt. Jedem potentiellen Proband war es freigestellt sich zu einem Interview bereit zu erklären oder dies abzulehnen. Alle Probanden stimmten dem Interview zu. War die Zustimmung erfolgt, erhielt der Proband via Email relevante Hintergrundinfor- mationen in Vorbereitung auf das Interview. Die Materialien umfassten das Doku- ment „Leitbild für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft“ sowie das dem Un- ternehmensrepräsentanten innerhalb der Leitbildinitiative zugegangene Informati- onsschreiben mit Details zum Forschungsvorhaben. Durch dieses Vorgehen wur- de sichergestellt, dass alle an der Studie beteiligten Personen die gleichen Aus- gangsinformationen erhalten. Darüber hinaus wurden die Probanden gebeten, sich das Leitbild vor dem Inter- view durchzulesen. Hinweise zur Aufzeichnung des Gespräches und zur Anony- misierung der gewonnenen Daten wurden ebenfalls vorab bereit gestellt. 3.6 Rahmenbedingungen zur Operationalisierung der Interviews Die Befragung der Probanden erfolgte in persönlichen Vier-Augen-Gesprächen in den Räumlichkeiten ihres Arbeitgebers. Die Wahl des Interviewraumes war den Probanden freigestellt. Die überwiegende Mehrheit sprach mit der Interviewerin in ihrem persönlichen Büro, andere mieteten einen Besprechungsraum an. Tab. 1 und Tab. 2 zeigen die wesentlichen Parameter zu den durchgeführten In- terviews, während Tab. 3 die soziodemografischen Daten der Probanden wieder- gibt.

Seitenübersicht