Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

195 öffentlichen Meinung über mein Unternehmen, die mich als Führungskraft beein- flusst. Demnach ist es für mich relevant und ich habe einen Anreiz mein Handeln so auszurichten, dass das öffentliche Urteil über mein Unternehmen positiv bzw. fair ausfällt. Das intrinsische Bewertungs- und Reflexionssystem einer jeden Führungskraft ist mit höchst unterschiedlichen Wahrnehmungsfiltern ausgestattet, so dass sich für jeden Entscheider ein unterschiedliches Maß an Relevanz ergibt. Dies sei an drei beispielhaften Ausprägungen verdeutlicht: Typ 1: Das LvHW taucht in meinem intrinsischen Praktischen Syllogismus auf keiner Ebene auf und ist folglich nicht relevant. Ergo: Ich werde mein Ver- halten daran nicht ausrichten, es in Entscheidungssituationen nicht ins Kalkül ziehen. Typ 2: Ich sehe ein, dass dieses Thema Einfluss auf mich und auf mein Unter- nehmen hat, erkenne es somit als relevant an. Ergo: Ich denke darüber nach es in meine persönliche Ebene 1 zu integrieren. Typ 3: Ich identifiziere mich mit dem LvHW, wenn man es auf Ebene 1 als über- geordnete „Verfassung“ meines Unternehmens interpretiert. Somit hat es eine Relevanz für meine innere Geisteshaltung. Ergo: Ich orientiere mich am LvHW, um mich zu fragen inwieweit ich meine Handlungen daran aus- richten sollte und muss. Seitens der Initiative LvHW wird immer wieder betont, dass es Ziel sei, die Füh- rungskräfte im Sinne des Typs 3 zu einem ausgewogeneren wirtschaftsethischen Entscheidungsverhalten zu inspirieren. Es ist explizit nicht das Ziel, das LvHW in allen Köpfen zu verankern, vielmehr gehe es darum sinnvolle Werte in das indivi- duelle Urteilsvermögen zu transportieren. Dennoch wird der individuelle Stand- punkt der Führungskraft dies nicht gleich übernehmen. Moralische Erziehung be- deutet, dass man Ebene 1 internalisiert. Wenn es gelänge, dass mehr Führungs- kräfte sich die Werte des LvHW oder die eigenen Unternehmenswerte zu eigen machten, im Sinne des Versuches diese wirklich zu leben oder das Delta zwi-

Seitenübersicht