Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

190 Das LvHW ist deshalb so gut für die Übernahme dieses Auftrages geeignet, weil sich die Unterzeichner einem geteilten gemeinsamen Spielverständnis (vor allem im Hinblick auf die enthaltenen Konfliktfelder) verschrieben haben. Diese Klammer einer gemeinsamen wirtschaftsethischen Haltung bildet als konsensfähiges Prinzip eine belastbare Basis für die kollektive Bearbeitung ethischer Dilemmata, auf wel- che als Referenzrahmen immer wieder Bezug genommen werden kann. Die Chancen für Führungskräfte in diesen geschützten Formaten, außerhalb des eigenen Unternehmens, zu partizipieren sind meist sehr rar. 5.5.1 Implikationen für die Rolle der Leitbild-Unternehmen Die Initiative erzeugt einerseits großes Interesse sich gemeinsam für eine vorbild- liche, i.S.v. ethisch erstrebenswerte Haltung in Bezug auf verantwortliches Wirt- schaften einzusetzen. Für Unternehmen und Organisationen ist es attraktiv zum Kreis der Unterzeichner oder Unterstützer zu gehören. Jedoch scheint das echte Commitment und die tatsächliche Operationalisierung der im LvHW proklamierten Haltungen eine große Herausforderung darzustellen. Die im Kapitel 3.4 beschriebene Zurückhaltung der Leitbild-Unternehmen in ihrer Teilnahme an dieser Studie bestätigt sich ebenso in dem Zögern der hier befrag- ten Unternehmen das LvHW explizit und offensiv intern zu kommunizieren. Lediglich in einem der beiden untersuchten Unternehmen wies ein Proband auf einen Artikel in der internen Mitarbeiterzeitschrift hin. Wie bereits in Kapitel 4.1 erwähnt, war das LvHW insgesamt nur einem der 20 Befragten vor dem Interview bekannt. Andreas Suchanek (2007) postuliert in diesem Zusammenhang zur Wirksamkeit von Leitbildern: „(...) Leitbilder sind im konkreten Arbeitsalltag oft nicht bemerkbar (...), doch ist ihre Funktion, sofern sie diese zu erfüllen im Stande sind, vergleich- bar mit der Verfassung eines Staates, deren Wirksamkeit im Alltag auch nicht spürbar ist und die doch die Grundlage des gesellschaftlichen Zusammenlebens darstellt. Doch ist eine solche Wirksamkeit nur dann zu erwarten, wenn dem Leit- bild bzw. der Unternehmenskultur die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt

Seitenübersicht