Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

171 Um sich der in diesem Beispiel auftretenden Handlungsstrategie „Durchsetzen“ zu nähern, wird der geschilderte Kontext zunächst übertragen auf das im Kapitel 2.2.1 eingeführte Schema (Abb. 1) des Praktischen Syllogismus. (s. Tab. 17) Tab. 17: Handlungsstrategie „Durchsetzen“ im Schema des Praktischen Syllogismus Ebene1 Was ist wirklich wichtig?  Moralische Ideale - „deutsches Sozialverständnis“ bzgl. der beruflichen Wiedereingliederung junger Mütter Ebene2 Was hindert mich daran entsprechend zu handeln?  Empirische Bedingungen - landesspezifische Besonderheiten im Hinblick auf die Rechte von Frauen und auf Arbeitnehmer im All- gemeinen - mangelndes Vertrauen der jungen Mutter in die „1-Jahres-Klausel“ Ebene3 Was soll ich tun?  Bewertungen / Erwartungen Anspruch des Probanden: - Den landesspezifischen Gepflogenheiten entspre- chen und dennoch die eigenen sozialen Werte nicht verlieren Der Befragte schildert eindrücklich die von ihm empfundene Diskrepanz zwischen seinem „deutschen Sozialverständnis“ (1) und den landestypischen Werten bzw. der gelebten Personalpolitik (2). Folglich entsteht eine Dilemma-Situation für den Entscheider, verursacht durch das Spannungsverhältnis zwischen Ebene 1 und 2. Letztlich mündet der Anspruch auf (3) in persönlichen Anstrengungen seitens der Führungskraft der betroffenen Mitarbeiterin eine Perspektive der Weiterbeschäfti- gung im Unternehmen zu ermöglichen. Im Ausloten der gesetzlichen Möglichkei- ten und (viel bedeutsamer für eine belastbare Vertrauensbasis) einem verbindli- chen Versprechen liegen letztlich der Schlüssel zu einer zufriedenstellenden Handlungsstrategie, die dem persönlichen Anspruch der Führungskraft an verant- wortliches Handeln gerecht wird. Somit hat der Proband die hinderlichen Faktoren auf (2) durch persönlichen Einsatz und sozialverantwortliches Handeln außer Kraft gesetzt, um sein persönliches Handlungsziel auf (3) realisieren und somit „durch- setzen“ zu können.

Seitenübersicht