Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

163 H1: Die Probanden nehmen ein Delta zwischen proklamierter und gelebter Füh- rungs- bzw. Unternehmenskultur wahr. Die Hypothese H1 kann anhand der vorliegenden Untersuchungsergebnisse als verifiziert betrachtet werden. H1 wurde mittels der Fragen C3 und C7 (s. Anhang II, S. 216) operationalisiert. Obwohl das subjektiv empfundene Delta von der Mehrheit der Befragten in deren narrativen Schilderungen als eher gering dargestellt wird (vgl. Abschn. 5.2, „Ad D“. S. 154), ist es eindeutig vorhanden und spiegelt sich in der quantitativen Kontroll- frage (Frage C7) als ausgeprägt wider (s. Tab. 12 und Tab. 13). H2: Die Probanden sind sich dem Einfluss empirischer Bedingungen auf ihr Füh- rungsverhalten bewusst und können diese definieren. Die Hypothese H2 kann anhand der vorliegenden Untersuchungsergebnisse als verifiziert betrachtet werden. H2 wurde im Fragenblock D mittels der Frage D2 nach den erschwerenden Fakto- ren für das Handeln in einer Dilemma-Situation operationalisiert. Im Antwortverhal- ten zeigte sich deutlich, dass jeder Proband der von einer Dilemma-Situation be- richtete, in der Lage war, hemmende Faktoren für sein Führungs- und Entschei- dungsverhalten zu benennen. Offen bleibt, inwieweit die Probanden die Hemmnis- se als subjektiv beeinflussbar erleben, dieser Aspekt wurde nicht explizit erfragt. Die Schilderungen der befragten Führungskräfte lassen jedoch darauf schließen, dass die Hemmnisse als nicht unmittelbar und/oder persönlich beeinflussbar ein- gestuft werden, da sie entweder als unternehmenskulturinhärent oder betriebs- wirtschaftliche „Notwendigkeit“ beschrieben werden. (s. Abschn. 5.2, „Ad F“, S. 160). H3:Die Probanden sind nicht in der Lage relevante Inkonsistenzen mit wirt- schaftsethischem Bezug und deren Ursachen im Führungsalltag zu erkennen. Die Hypothese H3 kann anhand der vorliegenden Untersuchungsergebnisse als verifiziert betrachtet werden.

Seitenübersicht