Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

135 und (...), dass man dann aber mit den Kollegen unter vier Augen auch ein Ver- hältnis hat, wo er oder sie ZUHÖRT (...) So, das ist mir natürlich als (...) Füh- rungskraft (...) nicht nur einmal im Leben passiert, so, mittlerweile (...) kenne ich diese Situationen schon und weiß, wann ich die Klappe halte und weiß aber AUCH, wann ich das Thema dann wieder aufnehme. (...) Außerdem hilft es na- türlich, wenn außerhalb des Unternehmens in solchen Compliance Risikogebie- ten sich irgendeine andere Führungskraft eines anderen Unternehmens wohlge- merkt, mal richtig eine Ohrfeige eingehandelt hat und ich nutze GERNE veröf- fentlichte Entscheidungen gegen andere Unternehmen, um die Sensibilität mei- nes Managements wieder zu schärfen.“ Dilemma 10: IP03 über den Mut, Kritik an nicht wertekonformem Verhalten gegenüber Vorge- setzten zu üben: IP03: „(...) ich gehe ja nicht zu meinem Chef und sage jetzt „Hier steht aber [xy - Bezug zu Unternehmenswerten] und was Sie hier machen, ist aber gar nicht so [xy].“ Auch wenn das wahrscheinlich möglich WÄRE, das zu machen, weiß man ja auch, wie derjenige darauf reagiert. (...) Wenn man da hingeht und die viel- leicht sogar einen Fehler gemacht haben, das vielleicht sogar wissen und man dann kommt und weist sie darauf hin, womöglich noch schwarz auf weiß 'Hier steht es aber anders.' ist, glaube ich, bei einigen die Kritikfähigkeit, was das be- trifft, nicht so ausgeprägt, wie sie eigentlich sein sollte. (...) ich habe im Hinter- kopf, es sind so ein paar Fälle, wo wir auch schon im Kollegenkreis gesagt ha- ben, „Ist ja toll, vorne erzählt er so und hinten kommt dann das bei raus“ (...).doch, mir fällt eine Situation ein. Hat was mit Arbeitssicherheit zu tun, ja. Dass halt derjenige sich hinstellt und sagt „Immer den Handlauf benutzen.“ Das ist ja so auch die Policy, also, soll man machen, immer Handlauf benutzen, das ist (...) ganz, ganz wichtig und dann ist genau DER halt die Treppe runtergelaufen und hat sich nicht festgehalten, dann kam tatsächlich ein Mitarbei- ter und sagt „Aber hier, Handlauf benutzen.“ und der ist dann abgewatscht wor- den. (...) „Was fällt Ihnen ein, mir hier Vorschriften...“ und so weiter. (...) wenn man so was dann mitkriegt, (...) das ist nicht gut (..).wie sagt man? Predigt Was-

Seitenübersicht