Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmensleitbildern als wirtschaftsethische Herausforderung

93 werten mit den persönlichen Werten. In vier Fällen sind sie deckungsgleich (IP02, IP05, IP08 und IP 13). In 14 Fällen jedoch entsteht ein Delta von 1,6 Punktwerten in Unternehmen A und 3,1 Punktwerten in Unternehmen B. Folglich stellen die Probanden in den gelebten Unternehmenswerten weniger Übereinstimmung mit ihren persönlichen Werten fest als in den proklamierten Un- ternehmenswerten. Im Unternehmen B zeigt sich insbesondere in der Frage C9 eine hohe Streuung der Werte (3 - 9,25) und ein nahezu doppelt so großes Delta im Vergleich zu Un- ternehmen A bzgl. der Diskrepanz zwischen gelebten Unternehmenswerten und persönlichen Werten. Die Probanden in Unternehmen B begründen ihre Bewertungen mit zum Teil in jüngster Vergangenheit beobachteten Abweichungen von den proklamierten Un- ternehmenswerten. An dieser Stelle sei auf zwei Besonderheiten in Beantwortung der Fragen C7 und C9 hingewiesen.  Der Proband IP15 unterschied in Beantwortung der Frage C7 zwischen „in- ternen“ und „externen“ Werten und vergab für erstere den Wert „7“ und für letztere den Wert „9“. Es wurde der Mittelwert zwischen beiden vom Pro- banden erwähnten Angaben in die Tabelle eingetragen. Die Angabe wurde in der Tabelle fett und kursiv markiert.  Der Proband IP18 differenzierte in Beantwortung der Frage C9 zwischen seinem eigenen Verantwortungsbereich und dem übergeordneten, allge- meineren Tätigkeitsbereich in den sein Verantwortungsbereich eingebettet ist. IP18 vergab für ersteren den Wert „9,5“ und für letzteren den Wert „9“. Auch hier wurde der Mittelwert dargestellt. E8: Welche Gründe sieht der Proband für das Delta? Der folgende Abschnitt widmet sich den seitens der Probanden vermuteten Grün- den für das wahrgenommene Delta zwischen proklamierten und gelebten Unter- nehmenswerten.

Seitenübersicht