Landschaftsarchitektur in Österreich: Tradition versus Innovation?

Von: MODERATIO Team

Januar 11

Der jährliche Treffpunkt der österreichischen Landschaftsplaner widmet sich einem spannenden Thema...

Wie viel Innovation brauchen die österreichischen Landschaftsarchitekten um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben? Wie viel Innovation verträgt ein Land wie Österreich, das sich bislang gerade in der Landschaftsplanung der Tradition verschrieben hat, hier überhaupt? Oder schläft Österreich hier einen Dornröschenschlaf, aus dem es dringend aufwachen muss?

Das sind nur einige der hochspannenden Fragen, die sich die österreichischen Landschaftsplaner bei ihrer jährlichen Tagung in Saalbach/Hinterglemm auf die Agenda geschrieben haben. Und die sie in einer sehr lebhaften und bereichernden Diskussion mit den beiden Stararchitekten Werner Sellinger (Ö) und Martin Rein-Cano (D) beleuchtet haben. Bettina Kerschbaumer führt durch eine spannende Diskussion, die ein sehr engagiertes und zielorientiertes Ergebnis hervorbringt.