Verhandlungsrhetorik für Meetings: Eigene Interessen durchsetzen, Ziele erreichen

Verhandlungen finden immer auf mehreren Ebenen - im Spannungsfeld zwischen Kooperation und Kampf statt. Um möglichst zeiteffizient und erfolgreich zu verhandeln, ist es hilfreich zu wissen, aus welchen Phasen ein Verhandlungsprozess besteht und welche Möglichkeiten es gibt, auch mit schwierigen Verhandlungssituationen umzugehen.

Mögliche Inhalte zu diesem Aspekt:

  • Die Vorbereitung einer Verhandlung als erfolgsbestimmender Faktor:

    • Was gehört zur verhandlungsvorbereitenden Diagnose?
    • Sicherheit gewinnen durch Zielsetzung und strategisches Vorgehen

  • Techniken und Tools zur Gestaltung der Verhandlung:

    • Das Spannungsfeld zwischen Kooperation und Kampf ergebnisorientiert nutzen
    • Erfolgreiche Kommunikation in Verhandlungen

  • Typische Phasen einer Verhandlung

    • Einstieg, Hauptteil und Abschluss erfolgreich managen
    • Was tun, wenn die Verhandlung in eine Sackgasse geraten ist?

  • "Kniffe", Tricks und Tipps für die Praxis:

    • Mit festgefahrenen Standpunkten umgehen und schwierige Situationen entschärfen
    • Manipulationsstrategien erkennen und mit Angriffen und Drohungen adäquat umgehen

Mögliche Dauer:

Ein INHOUSE Training dauert in der Regel 1 bis 3 Tage, den organisatorische Rahmen (Ort, Zeiten etc.) planen wir nach Ihren Wünschen. [weiterlesen...]

 Ein Praxis-Tipp vorab:

Legen Sie zumindest Ihr Minimalziel fest!Wenn man nicht weiß wohin man will sind alle Wege zielführend - außer in Verhandlungen. Um eine Verhandlung unter Berücksichtigung der eigenen Interessen gestalten zu können ist es also erforderlich sich ein klares Ziel zu stecken und dieses während des gesamten Verlaufs im Auge zu haben. Wenn Sie sich schwer tun, sich festzulegen, notieren Sie sich, was sie zumindest erreichen müssen, damit das Gespräch im Nachhinein für Sie keine Enttäuschung ist.