Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: Überzeugende, aussagekräftige Visualisierung

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eine gute Besprechung ist deshalb auch, und nicht zuletzt, ein gute Be-"bilderung". Da müssen die Teilnehmer auf den gleichen Wissensstand gebracht werden, Themen und Meinungen festgehalten, Argumente skizziert, Abstimmungen mit visualisiert und Ergebnisse sichtbar gehalten werden. Je professioneller dies geschieht, desto mehr Motivation entsteht bei den Beteiligten, sich einzubringen und "bei der Stange" zu bleiben. Visualisierung dient daher sowohl der Steuerung des Kommunikationsprozesses auch der Nachhaltigkeit der Ergebnisse.

Mögliche Inhalte zu diesem Aspekt:

  • Grundsätze, Tipps & Trick

    • Wieso der Filzstift Kanten hat: Wie die"MODERATIOschrift" entsteht.
    • Dicker Stift - dünner Stift, roter Stift - blauer Stift: Was nehme ich wann?
    • Wieviel Inhalt schafft ein Blatt: Von Proportionen, Sinneinheiten und Ästhetik.
    • Wie die MODERATIOschrift in den PC kommt.

  • Dialogbegleitendes Visualisieren

    • Das "SIX STEPS® Framework of Facilitation": Die Makro-Struktur für prozessbegleitende Visualisierung.
    • Liste, Matrix, Diagramm: Was hilft wann?
    • Einfache Basisraster für den Businessalltag.

  • Wie aus Zahlen Bilder werden

    • Balken, Torten & Co.: Hilfreiche Diagramm-Arten
    • Das "Übersetzen" von Zahlen in starke Bilder

  • Farben, Formen, Fun

    • Und wenn´s mal richtig schön bunt sein soll ...
    • Symbole, Tiere, Comics - nur was für Profis?

Mögliche Dauer:

Ein INHOUSE Training dauert in der Regel 1 bis 3 Tage, den organisatorische Rahmen (Ort, Zeiten etc.) planen wir nach Ihren Wünschen. [weiterlesen...]

 Ein Praxis-Tipp vorab:

Seien Sie "mit System" spontan!Wenn Sie im Rahmen Ihrer Besprechung "spontan" eine Visualisierung entwickeln wollen, lassen Sie das Bild im Vorfeld vor Ihrem "geistigen Auge" entstehen. Denken Sie sich ein grobes Karo-Raster aufs Blatt und nutzen Sie die so entstandenen imaginären Zeilen und Spalten zur Gliederung Ihrer Skizze. Wenn Sie im Vorfeld Zeit und Gelegenheit haben, skizzieren Sie die Darstellung mit einem dünnen Beilstift und zeichnen Sie diese dann im Meeting nur noch nach.